Pablo Picasso

Pablo Picasso (1881–1973) ist zweifelsohne einer der bedeutendsten Figuren der Kunstgeschichte. Mit seinem Stilpluralismus und seiner scheinbar unerschöpflichen Gestaltungskraft hat er die Kunst des 20. Jahrhunderts geprägt wie kaum ein anderer Künstler. Nach dem Besuch der Kunstakademie in Madrid ging Picasso 1904 nach Paris und wandte sich dem Nachimpressionismus zu (sog. „Blaue Periode“). Ab 1905 begannen rosa Töne in Picassos Bildern vorzuherrschen. 1907 setzte die kubistische Malweise ein, die sich in der Folgezeit der vollständigen Abstraktion näherte. Daneben trat seit 1915 eine mehr und mehr in konventioneller Sehweise arbeitende Technik. Vor allem auf dem Gebiet der Grafik bewies der Spanier eine ungebrochene Schaffenskraft.

Social Media Präsenz

facebook googleplus twitter youtube instagram
Facebook Google+ Twitter YouTube Instagram