Tom Wesselmann

Der Maler, Graphiker und Objektkünstler Tom Wesselmann zählt zu den wichtigsten Künstlern der amerikanischen Pop-Art. Seine Werke sind ebenso wie die Bilder von Andy Warhol und Roy Lichtenstein zu Ikonen dieser Kunstrichtung geworden. Wesselmann wurde 1931 in Cincinnati, Ohio, geboren. In der zweiten Hälfte der 1950er Jahre studierte er an der Kunstakademie in Cincinnati und an der Cooper Union School of Art and Architecture in New York. Seine Kunstwerke, die dem Abstrakten Expressionismus zuzuordnen waren, stellte er erstmalig in einer Einzelausstellung in New York im Jahr 1961 aus.

In den 1960er und 70er Jahren nahm der us-amerikanische Künstler an vielen Ausstellungen zur Pop-Art in den Vereinigten Staaten teil. Weiterhin war er auf mehreren internationalen Ausstellungen wie der documenta in Kassel vertreten. Seit seinem Tod wurden Wesselmann mehrere Retrospektiven in internationalen Kunstmuseen (Museo d´Arte Contemporanea Rom 2005, The Montreal Museum of Fine Arts 2012) gewidmet.

Seine künstlerische Darstellungsweise beschrieb Wesselmann selbst damit, dass er in erster Linie einen ästhetischen Blick auf die Dinge des Alltags werfen und er nicht auf eine kritisch-ironische Weise die moderne Konsum- und Warenwelt betrachten beabsichtigt wie viele andere Künstler der Pop-Art.

Social Media Präsenz

facebook googleplus twitter youtube instagram
Facebook Google+ Twitter YouTube Instagram