BEST OF LUIGI ROCCA

4. Dezember 2021

Erleben Sie zum Abschluss des Jubiläumsjahres der Galerie Mensing in Konstanz eine Ausstellung der Superlative mit exklusiven, zum Teil noch nicht gezeigten Werken des bedeutenden Meisters des Hyperrealismus Luigi Rocca.

Samstag, 4. Dezember 2021 | 13:00 Uhr

Der Hyperrealismus vereint Kreativität und Kunstfertigkeit und zeigt uns eine überschärfte Realität. Luigi Roccas Motive reichen hierbei vom klassischen American Diner bis zu vogelperspektivischen Ansichten der Metropolen dieser Welt. Mit gekonnter Leichtigkeit und einem raffi nierten Spiel von Licht, Reflexion und Farbe haucht Rocca seinen Kunstwerken Leben ein.

Ich freue mich auf Ihren Besuch.

Branka Browatzki

WICHTIG!:
Einlass nur nach vorheriger Anmeldung bis zum 30.11.21 unter Tel.: 07531 2844 374 oder E-Mail: konstanz@galerie-mensing.de.

Luigi Rocca

Luigi Rocca wurde 1952 in eine Künstlerfamilie hineingeboren. Von Kindes Beinen an durch die fotografischen Arbeiten seines Großvaters geprägt, hat er sich zu einem der führenden Vertreter des Fotorealismus entwickelt. Roccas Leben war immer an künstlerischen Inhalten orientiert: Kunstgymnasium, Studium der Malerei an der Kunstakademie Turin und immer wieder Studienaufenthalte in New York - der Stadt voller Architektur, Reklame und Licht die ihn zu großartigen fotorealistischen Motiven inspiriert. Luigi Rocca schafft einzigartige illusionistische und detailreiche Gemälde, die bei Kunstliebhabern und Sammlern weltweit Anerkennung finden. Seine Liebe und Faszination für die Welt- und Kunstmetropole New York City, die einige Jahre Mittelpunkt seines Künstlerdaseins war, spornt Luigi Rocca immer wieder zu neuen atemberaubenden Werken rund um den Big Apple an. Ob Times Square, Fifth Avenue, Central Park oder die Skyline New Yorks – wie kaum ein anderer lässt Rocca uns in die pulsierende Atmosphäre dieser faszinierenden Stadt eintauchen, die niemals schläft und die insbesondere als eine Welthauptstadt moderner und zeitgenössischer Kunst gilt, der er mit seinen Gemälden ein Denkmal setzt. Diese wirken so realistisch, dass es schwerfällt, die Unterschiede zwischen Foto und Malerei auszumachen. Erst bei näherem Hinsehen erkennt man, dass die Augen des Hyperrealisten mehr erfassen als ein Weitwinkelobjektiv. Wie kein zweiter Künstler versteht es Rocca, architektonisch herausragenden Bauwerken ein Denkmal zu setzen. Er lässt in seinem typischen Malstil Fassaden im besonderen Licht erscheinen. Luigi Roccas Arbeiten werden auf internationalen Ausstellungen gezeigt und weltweit von einem großen Sammlerkreis geschätzt.

Galerie Mensing Konstanz

Bitte aktualisieren sie ihren browser

Diese Webseite nutzt moderne Webtechnologien, um Ihnen den größten Nutzen zu bieten. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser für eine optimale Darstellung.