Elena Lobanowa entstammt einer russischen Künstlerfamilie. Inspiriert durch ihren Großvater, einen Landschaftsmaler, besuchte sie die Kunstschule für Malerei in Dnipropetrowsk (Ukraine). Nach ersten Ausstellungen in der damaligen Sowjetunion wurde sie im übrigen Europa vor allem durch ihre faszinierenden Stierdarstellungen einem breiten Publikum bekannt. Ihre Motive gestaltet sie mit unterschiedlichen Materialien und Techniken. So zum Beispiel Spachteltechnik, Airbrush, Ölkreide, Acrylfarbe oder auch Schlagmetall.

Faszinierende Monumentalportraits

In ihren jüngsten Arbeiten widmet sich Elena Lobanowa vor allem Kultfiguren und Hollywoodlegenden, die sie großformatig auf die Leinwandbannt und damit von Beginn an die Kunstwelt überrascht hat. In den Werken mit monumentalen Ausmaßen bringt sie ihrem Publikum Ikonen wie John Lennon, Frida Kahlo, Marilyn Monroe oder auch Kermit, Gonzo oder Waldorf und Statler näher. So nah, dass man förmlich Gänsehaut bekommt, weil die großformatigen Portraits Eindrucksverstärker sind, ähnlich wie man es von monumentalen Bauwerken her kennt. Mit ihren Portraits eröffnet Elena Lobanowa ein neues Kapitel der Pop-Art, indem sie die Kunst fotorealistischer Portraitmalerei mit den Farben und Ausdruckmitteln der Pop-Art auf eine neue und unbekannte Stufe hebt. Damit haucht sie den Legenden Leben ein und findet beim Publikum eine überwältigende Resonanz.

Am Puls der Zeit

Nicht nur mit ihren Monumentalportraits, sondern auch sonst beschreitet die Künstlerin immer wieder neue Wege und beweist so ihre Vielseitigkeit und ihr Streben, immer wieder Neues auszuprobieren und am Puls der Zeit zu sein. Ausstellungen in London und New York – unter anderem auf der Art Expo –unterstreichen ihren anhaltenden Erfolg.

No items found.
No items found.

Verfügbare Kunstwerke

Bitte aktualisieren sie ihren browser

Diese Webseite nutzt moderne Webtechnologien, um Ihnen den größten Nutzen zu bieten. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser für eine optimale Darstellung.