Anish Kapoor - Optische Täuschung oder nicht?


Optische Täuschung oder nicht!?

Ein Kunstwerk sorgte jüngst für Aufregung, als ein 60-Jähriger Museumsbesucher in das 760px-Anish_Kapoor_01.jpgLoch einer Installation von Anish Kapoor fiel. Der britische Bildhauer Kapoor hatte im portugiesischen Serralves-Museum ein schwarzes Loch erschaffen, dass passenderweise den Titel „Descent into Limbo“ (Abstieg in die Unterwelt) trägt. Der Besucher glaubte den Warnschildern und Hinweisen nicht und hielt das Loch fälschlicherweise für eine Täuschung. Er schaute über den Rand und fiel 2,40m tief, verletzte sich jedoch nicht ernsthaft.

Kapoor gelang diese Täuschung eines scheinbar gemalten Loches mit einer speziellen Farbe – Vantablack. Der Künstler konnte sich die Exklusivrechte für dieses Material im Bereich der Kunst sichern. Es lässt keine Lichtreflexionen zu und sorgt somit für eine zweidimensionale Wirkung. Kapoor hat die Vertiefung komplett mit Vantablack ausgemalt, so dass das kreisrunde Loch von einer tiefschwarzen Dunkelheit erfüllt ist. Das Loch wirkt wie gemalt, doch die optische Täuschung ist eine Täuschung, denn das Loch ist real.
 
Schon in den 70er Jahren experimentierte Anish Kapoor mit Skulpturen aus Farbpigmenten und sorgte für internationale Aufmerksamkeit.

Der heute 64-Jährige Künstler wurde 2013 mit dem Ritterschlag geadelt. Sicherlich erwarten uns noch zahlreiche spannende Installationen dieses Ausnahmekünstlers.

Social Media Präsenz

facebook googleplus twitter youtube instagram
Facebook Google+ Twitter YouTube Instagram