Home

Nemo Jantzen

Nemo Jantzen wurde 1974 in den Niederlanden geboren und wuchs in einer Künstlerfamilie auf. Nach seinem Kunst- und Designstudium an der RTO Art Academy in Rotterdam bereiste er die Welt, um zunächst einige Jahre als Grafikdesigner und Plakatkünstler zu arbeiten. In Spanien entwickelte er seine Technik und seinen Stil weiter. Mittlerweile ist Jantzen ein internationalanerkannter Künstler. Seine Installationen und Gemälde sind weltweit sowohl in privaten Sammlungen vertreten als auch in Museen in Europa zu sehen. Zurzeit lebt und arbeitet Jantzen in seinen Ateliers in Barcelona und New York und schafft hauptsächlich Werke in zwei unterschiedlichen Techniken.

Der neue Pointillismus

Mit seiner innovativen Technik hebt Nemo Jantzen den Pointillismus auf eine neue Stufe. Anders als beispielsweise Georges Seurat im ausgehenden 19. Jahrhundert, setzt er keine gemalten Farbpunkte nebeneinander, sondern handgefertigte, geschliffene Halbkugeln aus Epoxidharz, hinter denen jeweils eine Illustration oder ein Fotos montiert ist. Beim Betrachten aus der Nähe fügen sich somit etwa 1.500 kleine unterschiedliche Bilder zusammen, die aus der Distanz ein einziges Motiv, zumeist ein Porträt, ergeben. Jantzen wählt die zahlreichen kleinen Abbildungen, die mit Resinharz überzogen wirken die Momentaufnahmen eingefrorener kleiner Welten, sorgfältig nach Farbe und Thema aus. Daraus resultieren Arbeiten, die je nach Entfernung, Winkel oderidealisierter Wahrnehmung bestimmen, was das Auge des Betrachters sieht.

Kunst mit Nägeln und Faden

Nemo Jantzen bedient einer weiteren Technik die durchunglaubliche Kreativität und Kunstfertigkeit verblüfft. Wieder sind es in der Hauptsache Porträts, die sein bevorzugtes Sujet bilden. Diese Motive werden durch Nägel mit relativ großen Köpfen, die der Künstler in eine beschichtete Holzplatte schlägt, in ein feines Raster zerlegt. Anschließend „malt“ Jantzen mit nur einem einzigen dunklen Baumwollfaden entlang der Nägel. Hierbei verdichten sich die Kreuzungspunkte des Fadens zu den dunklen Bildstellen und ein dreidimensionales Kunstwerk entsteht. Lichtreflexe auf Sonnenbrillengläsern, Hell-Dunkel-Kontraste der Lippen und Augen, die Haare, das Gesicht die Hände –alles entsteht aus nur einem Faden.

Auswahl verfügbarer Kunstwerke: Nemo Jantzen

Alle
Alle